Projektwoche Energie

Vor kurzem wurde für unsere Abiturienten eine Projektwoche organisiert, in der sie zum Thema „Energie“ forschten. Während vier Tagen beschäftigten sie sich in Kleingruppen intensiv mit Unterthemen und arbeiteten sehr konzentriert. Am letzten Tag bauten sie dann Infostände mit Plakaten und Flyern in der Turnhalle auf und stellten den Schülern aus anderen Gruppen und Klassen ihre Ergebnisse vor, zum Beispiel über „Geothermie in Island“, „Photovoltaik“ oder „US-amerikanische Erdölbeutezüge im Nahen Osten“. Alles in allem eine gelungene Woche, in der auch die Teamarbeit und die Selbstständigkeit gefördert wurden.

Visite de Monsieur le Professeur Michel Rigo de l’Université de Liège.

Le vendredi 8 novembre, Monsieur le professeur Rigo nous a fait l’honneur de nous présenter deux exposés de sujets mathématiques : « la matrice cachée de Google » et « game over ». Le public était composé des élèves de 5ème et 6ème math 5 et 7.
Les élèves de 5ème math 3 ont également participé à la conférence du matin dans le cadre du projet « Filterblasen und Algorithmen».
Afin de modéliser les réseaux de connections entre les différentes pages web, Google travaille avec d’énormes tableaux de nombres appelés matrices. Des multiplications matricielles répétées permettent alors de déterminer le « ranking » des différentes pages web. Des théorèmes démontrés il y a un siècle trouvent ainsi des applications à l’heure actuelle.
Pour animer des objets sur un écran, tous les points doivent être repérés par leurs coordonnées, leur couleur, leur luminosité, etc…. De nombreux concepts de la géométrie analytique (projections, produits scalaire et vectoriel, distances), du calcul matriciel, de l’analyse et de l’algèbre ont ainsi été illustrés.
A l’issue des exposés, les élèves de 6ème année ont été initiés aux raisonnements mathématiques en manipulant des jeux (plateaux en bois, pièces de formes variées, cartes, …). Ils ont ainsi pu sentir l’importance des notions de preuve et de condition nécessaire et suffisante.
Merci à Monsieur Rigo qui nous permet ainsi de mieux comprendre l’impact des mathématiques dans notre vie de tous les jours.

Besuch von Herrn Professor Michel Rigo von der Universität Lüttich.
Am Freitag, den 8. November, hat Herr Professor Rigo zwei mathematische Themen in unserer Schule vorgestellt, und zwar «la matrice cachée de Google» und «game over». Die Zuhörer setzten sich aus Schülern der 5. und 6. Jahre (Math 5 und 7) zusammen. Im Rahmen des Projektes «Filterblasen und Algorithmen» nahmen auch Schüler des Kurses Math 3 aus dem 5. Jahr teil.
Morgens erklärte er den Schülern, dass Google mit riesigen Zahlentabellen, sogenannten Matrizen, arbeitet, um die verschiedenen Webseiten untereinander zu vernetzen. Mehrfache Multiplikationen dieser Matrizen dienen zur Bestimmung des «ranking» innerhalb der Webseiten.
Nachmittags wurden während des Vortrags zahlreiche Aspekte der analytischen Geometrie veranschaulicht, da die Animation von Gegenständen auf dem Bildschirm aus Punktbewegungen gestaltet wird.
Anschließend erhielten die Schüler des 6. Jahres eine Einführung in mathematische Denkvorgänge durch den Umgang mit «mathematischen» Spielen.
Herzlichen Dank an Herrn Rigo, der uns gezeigt hat, welche Rolle die Mathematik in unserem Alltag spielt.

JIZ Weihnachtsquiz 2019 – Kein Bock auf Socken?

Mach mit beim JIZ Weihnachstquiz 2019

Volleyballturnier 2019

Zusammen in einer Mannschaft mit Chiara Müller ( BS St. Vith) und Aline Vonhoff ( PDS Eupen) haben unsere Schülerinnen Marie Henkes, Maya Kleinpeter, Lea Groß und Lea Magney ( KA St. Vith) am internationalen Volleyballturnier der Großregionen in Luxembourg teilgenommen. Als Vertreter für Ostbelgien spielten sie gegen Mannschaften aus Luxemburg, Lorraine ( Frankreich) und Saarland ( Deutschland).
Ganz souverain haben sie alle Spiele gewonnen, erzielten den ersten Platz und konnten somit den Pokal mit nach Hause bringen.
Gratulation an die Mannschaft, die die Deutschsprachige Gemeinschaft glanzvoll vertreten hat.

Modul 1 – 2019

Das erste Modul für die Unterstufe ist vorbei. Jeden Freitagnachmittag stehen den Schülern verschiedene Aktivitäten (Sport, Kunst, Dart, Film, Schülerwettbewerb und Garten) zur Verfügung.
Modul 2 startet am 22.11.19 mit neuen Angeboten

Ausflug nach Lüttich 2019

Am 22. Oktober unternahmen die Schüler des 3. Jahres einen Ausflug nach Lüttich. Zunächst besuchten die Natur- und Wirtschaftswissenschaftler das „Maison de la Métallurgie“, in dem ihnen unter anderem die Rohstoffbestandteile eines Smartphones und die Entwicklung der Lütticher Schwerindustrie erläutert wurden. Die Schüler der Sprachenabteilung gingen hingegen in die Ausstellung The Box, le monde en boîtes im „Musée des Transports en commun de Wallonie“, in der sie die Welt des Schiffstransports entdeckten, und die Kunstschüler besuchten den Marionettenbauer Denis Fauconnier. Am Nachmittag besichtigten alle Schüler das „Maison de la sience“. Anhand von Experimenten wurden ihnen die Eigenschaften von Flüssigstickstoff und die der Elektrostatik veranschaulicht; einigen Schülern standen dabei sprichwörtlich die Haare zu Berge. Gegen 15:30 Uhr wurde die Heimreise angetreten.

Baseballmeisterschaft

Am 16. 10. fand in Büllingen die diesjährige Baseballmeisterschaft für Jungen und Mädchen statt.Unsere Schule war mit 7 Mannschaften ( 56 Schüler) sehr gut vertreten. Bei strömendem Regen und eisiger Kälte an diesem Nachmittag kämpften alle um jeden einzelnen Punkt. Die Jungen vom 1. und 2. Jahr belegten den 1. und 2. Platz. Alle anderen erzielten eine Position im Mittelfeld. Trotz des wirklich schlechten Wetters war die Stimmung hervorragend . Mit Singen und Tanzen versuchten die Schüler(innen) zwischen den Spielen in Bewegung zu bleiben und dem Regen zu trotzen. An alle, die mitgemacht haben, ein großes Dankeschön für ihren Einsatz und ihr Durchhaltevermögen an diesem wirklich Schlechtwettertag.

1. Jahr – Ausflug nach Hellenthal

Erlebnisorientierter Ausflug nach Hellenthal

Die Schüler des 1. Jahres verbrachten am 03.+04. Oktober zwei Tage in der Jugendherberge von Hellenthal, bei denen das erlebnisorientierte Lernen und die Teamentwicklung im Mittelpunkt standen. Bei unterschiedlichen Waldspielen und Bogenschießen und konnten die Schüler am ersten Tag neue Erfahrungen sammeln, während am zweiten Tag bei Kletteraktivitäten im Hochseilgarten ganz besondere Herausforderungen anstanden, die nur gemeinsam im Team gemeistert werden konnten. Alles in allem ein gelungener Ausflug, der zu positiven Auswirkungen beim Zusammenhalt geführt und das Gemeinschaftsgefühl gestärkt hat.

TechniKids

Das 6. Schuljahr nahm diesen Monat am Projekt TechniKids teil. Die Schüler lernten viele interessante Dinge über technische Berufe, frästen selbst (unter Anleitung) ein kleines Männchen aus Metall und programmierten einen kleinen Roboter. Die Rückmeldungen waren durchweg positiv, die Schüler waren sehr wissbegierig und hatten sehr viel Freude!

Indiacameisterschaft