Projekt Sonnenblume (2016-2017)

Das EU-Projekt „Sonnenblume“ geht in das 2. Jahr, das 3. Modul des Schülertrainings hat begonnen

Erste Woche: Gefühle und Gedanken – Das Glöckchenspiel
Zweite Woche: So ruhig wie eine Fledermaus
Dritte Woche: Farbmeditation
Vierte Woche: Internationales Treffen der EU-Projektpartner und Beginn der Filmaufnahmen
Fünfte Woche: Umgang mit Störungen
Sechste Woche: Waldmassage
Siebte und achte Woche: Rückblick, Wiederholung der „Lieblingsübungen“

Bericht von Michaela Brück

26. April 2017 – Michaela Brück berichtet im BRF-Rundfunk
Aktuelles aus dem EU-Projekt „SONNENBLUME“

27. April 2017 – Elterninformationsabend

 

Treffen der Partnerschule in Wilz

Unser 4. und 5. Schuljahr besuchte am 12. Mai 2017 die Partnerschule in Wilz.

Projekt Sonnenblume 2015-2016

Start des EU-Achtsamkeitsprojektes!

Seit dem 1. September 2016 finden die geplanten Aktivitäten nun konkret statt: Nach dem 1. länderübergreifenden Arbeitstreffen alles Projektpartner (D-Lux-B), der Lehrer- und Elterninformationsabende, starten nun die Ausbildungsmodule der Lehrer unserer Grundschule mit den Erziehern und Pädagogen der Villa Mirabella (Gruppe A). Kurz vor dem Start der Schülermodule haben diese einen ersten Fragebogen zur Bestandsaufnahme ausgefüllt.

Links zu unseren partnern des EU-Projektes:

http://www.akiju.de/

http://www.schoul-wooltz.lu/?com=0I61I0I0I

 

Schülermodul 1

(2015-2016)

  • Erste Woche

In unserem Bewusstsein gibt es viele Gefühle und Gedanken. Manchmal ist es ruhig, manchmal gehr es „richtig rund“.

  • Zweite Woche

Körpergewahrsein bewusst erleben durch Bodyscan (Körper spüren) + Ausdruck übers Malen

  • Dritte Woche

Atem-, Sinnes- und Körpergewahrsein: Die „Pizza-Massage“

  • Vierte Woche

Körper- und Gedankengewahrsein, bewusst erleben. Übung „Muschel und Seestern“.

  • Fünfte Woche

Unsere Gedanken, unser Atem: „Der Drache spuckt Feuer“.

  • Sechste Woche

Entwicklung von Freundlichkeit und Wohlwollen: „Haare färben“

  • Siebte Woche

Verbundenheit mit anderen und allem

  • Achte Woche

Wiederholung der Übungen und Rückmeldung

 

Schülermodul 2 

(2015-2016)

  • Erste Woche: „Volle Aufmerksamkeit!“
  • Zweite Woche: „Bewusst erleben“
  • Dritte Woche: Unser „Dirigent“ und unser „Sicherheitssystem“
  • Vierte und fünfte Woche: Achtsamkeit der Gefühle und Gedanken: „König/Königin der Stille“

 

Vortrag von Frau Kaltwasser

Der Vortrag von Frau Kaltwasser zog sehr viele Interessierte an. Diese erfuhren viel Wissenswertes zu Achtsamkeit allgemein, sowie zum Achtsamkeitstraining mit Kindern und Jugendlichen im schulischen Kontext.

 

Abiturientenfeier

Am Donnerstag, dem 29. Juni war es wieder soweit: Unsere Schulgemeinschaft durfte unseren Abiturienten bei ihrer Diplomverleihung gratulieren.
Zahlreiche Schülerinnen und Schüler haben mit dem Ende des aktuellen Schuljahres ihre Laufbahn am KAS beendet und starten nun in ein neues Leben.
Die ganze Schulgemeinschaft wünscht unseren Absolventen alles Gute für die Zukunft.

Ausflug nach Valkenburg

Die Kinder des 1. und 2. Schuljahres haben im Juni 2017 gemeinsam einen Ausflug nach Valkenburg (Niederlande) unternommen.
Nach der einstündigen Busfahrt ging es unter die Erde. Die Kinder besichtigten die Steinkohleminen. Zuerst wurde in dem Kinosaal ein Film geschaut, daraufhin führten uns ehemalige Bergmänner durch die Minen. Dabei durften die Kinder viels selber ausprobieren und sich alles genau aus der Nähe anschauen.
Nach dem Mittagessen haben die Kinder den Vergnügungspark ‚Pretpark de Valkenier‘ entdeckt. Hier gab es eine Achterbahn, ein Riesenrad, ein Spukschloss, einen Spielplatz, ein Indoor-Spielparadies und noch viele andere spannende Attraktionen.

Belgienrundfahrt

Das 6. Schuljahr fuhr vom 19. – 21. Juni auf Belgienrundfahrt. Das Wetter spielte mit und so konnten wir sofort am ersten Tag an den Strand von Blankenberge. Im Meer wurde geplanscht und getobt und am Strand wurden Sandburgen gebaut oder sich einfach nur gesonnt. Abends bekamen wir ein leckeres Abendessen in unserer Jungendherbge „Duinse polders“. Wir haben in den drei Tagen viel gesehen. Einen bleibenden Eindruck jedoch hat die Stadt Brügge bei uns hinterlassen. Dort machten wir eine Grachtenfahrt, aßen leckeres Eis, spazierten durch den Beginenhof und besichtigten das Historium. Auch über die Größe des Belfrieds staunten wir nicht schlecht.
Unsere Abschlussfahrt war einfach einsame spitze!

Geburtstagskinder Juni 2017

Am Donnerstag, dem 29. Juni 2017 fand im Kindergarten die Geburtstagsfeier der Juni-Kinder statt.

Jahresendprojekt

Am Freitag, den 23. Juni fand das Jahresendprojekt statt.

„An diesem besonderen Tag, sind wir im Nachmittag spazieren gegangen. Dabei haben wir Lieder gesungen, haben Pferde gesehen und durften sogar am Ende auf einem „neuen“ Spielplatz spielen.
Als wir dort angekommen sind, haben wir zuerst eine Pause im Schatten gemacht. Das war richtig schön!

Gegen 17 Uhr mussten wir dann zurück zur Schule, weil Mama und Papa uns abholen kamen.
Anschließend gab es dann noch ein kleines Fest in unserer Schule. Dort konnten wir noch etwas spielen, trinken und leckere Hamburgerbaguettes essen.

Das war ein toller aber auch sehr anstrengender Tag!“

Abschluss des 3. Kindergartenjahres

Die Kinder des 3. Kindergartens sind von Dienstag, den 20. Juni auf den 21. Juni im Kindergarten schlafen geblieben.

„Am Nachmittag haben wir schon alle unsere Betten gemacht und unsere Kuscheltiere in die richtige Position gelegt.
Gegen 19 Uhr sind wir dann zur Kirmes in St. Vith gegangen und durften dort Karussell fahren. Anschließend haben wir noch eine Runde über die Kirmes gedreht und sind wieder zurück zur Schule gegangen.
Während wir noch draußen, bei tollem Wetter spielen durften, haben drei Mama’s und ein Papa für uns sehr leckere Spaghetti gekocht.
Nachdem wir alle satt waren, sind wir noch etwas nach draußen gegangen, bevor wir erschöpft ins Bett fielen.
Eine Gute-Nacht-Geschichte gab es sogar auch.

Am nächsten Morgen haben wir die Fräuleins geweckt und unsere Schlafsachen wieder weggeräumt.
Zum Frühstück gab es leckere Butterbrote mit selbstgemachter Marmelade oder Aufschnitt.

Das war ein sehr tolles Erlebnis und wir werden den Kindergarten bestimmt vermissen.“

Ein Tag auf dem Bauernhof

Hautnah erleben die Schüler des 3. Schuljahres bei Bauer Foeteler Hühner, Schafa, Katzen, Hunde, Schweine und natürlich Kühe. Sie dürfen die Tiere streicheln und füttern. Jeder darf eine Kuh mit der Hand melken, die frische Milch verkosten und sogar auf der Kuh sitzen. Die Schüler erfahren etwas über die Getreidesorten und ihre Verwendung und vieles mehr zum Alltag einer Landwirtschaft.

Fahrradprojekt 3. & 4. Schuljahr

Beim Fahrradprojekt erklärt Ignaz Halmes den Schülern des 3. Schuljahres viel Wissenswertes zum Thema Fahrrad und Sicherheit im Verkehr. Zum Beispiel lernen die Schüler einen Reifen zu reparieren.

Zum Abschluss des Projektes fahren das 3. und 4. Schuljahr über den Ravel zum Spielplatz nach Born bzw. Weismes.

    class='wp-pagenavi' role='navigation'>
  • Seite 11 von 11
  • « Erste
  • ...
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11